Zur Herstellung von Schrauben werden bei Graewe Tadiv zwei verschiedene Verfahren angewendet:

1.Spanende Fertigung

Hierbei wird die Schraube auf modernen CNC-Werkzeugmaschinen aus dem Vollmaterial gedreht. Das Gewinde kann sowohl gestrehlt als auch gewalzt werden. Typische Anwendungsfälle sind kleine Losgrößen und spezielle Anforderungen an die Geometrie und Festigkeit.

2. Kaltumformung

In der Praxis hat sich dieses Verfahren bei Großserien mit kleinen bis mittleren Stauchverhältnissen durchgesetzt. Auf mehrstufigen Schraubenpressen werden Schraubenrohlinge produziert, auf welche das Gewinde aufgewalzt wird. Bei dieser Fertigungsart entsteht kein Materialverschnitt. Graewe Tadiv hat sich hierbei auf einen Bereich bis M 24 und einer Länge bis max. 200 mm spezialisiert, wobei die Länge abhängig vom Durchmesser ist.

Folgende Normschrauben werden bei Graewe Tadiv produziert:

  • DIN EN ISO 4014 (DIN 931)
  • DIN EN ISO 4017 (DIN 933)
  • DIN EN ISO 8675 (DIN 960)
  • DIN EN ISO 8676 (DIN 961)
  • DIN EN ISO 10642 (DIN 7991)
  • DIN EN ISO 4762 (DIN 912)
  • ISO 8100 (DIN 6921)

Umfangreiches Lagerprogramm

Ein großes Lager in Bosnien mit mehr als 10 000 verschiedenen Artikeln, eine flexible Fertigung, sowie leistungsfähige Spediteure garantieren eine zuverlässige und schnelle Lieferung.

Graewe bietet kundenspezifische Lösungen für mechanische Bearbeitungen an kaltverformten Teilen an. Vielfach werden Schrauben oder Kaltformteile benötigt, die eine anschließende Bearbeitung notwendig machen. Ob ein Dehnschaft, eine eingedrehte Nut, eine Splintlochbohrung oder ein geschliffener Schaft, bei Graewe Tadiv werden diese Bearbeitung auf modernsten Fertigungsanlagen realisiert.

Wir verwenden Cookies, um den Besuch dieser Website so angenehm wie möglich zu gestalten. Informationen zu unserer Datenschutz-Politik, zu Cookies und wie Sie sie ablehnen finden Sie unter Datenschutz

OK, einverstanden